Diagnostik

Diagnostik

Eine wichtige Voraussetzung für eine effiziente Therapie ist eine hochwertige Diagnostik. Die personelle und apparative Ausstattung unserer diagnostischen Abteilung erfüllt die Anforderungen an die neuesten medizinischen Standards. Dies bildet die Basis einer weitreichenden Betreuung.

Die Grundlage bildet die orthopädische Diagnostik mit u.a. der Anfertigung von konventionellen Röntgenaufnahmen, der Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) mit dem DXA-Verfahren und die Elektromyographie (EMG).

Aufgrund der demographischen Entwicklung mit einer Veränderung der Altersstruktur wird besonderer Wert auch auf die häufigen Begleiterkrankungen auf internistischem Gebiet gelegt.

Eine Notfalleinheit mit Patientenmonitoring steht zur Verfügung, die von einem Internisten mit der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“ betreut wird. Zudem verfügen wir über ein Interventionszimmer mit Überwachungseinheit. Mehrere Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“ bzw. Fachkunde „Rettungsdienst“ und wir beteiligen uns am regionalen Notarztdienst.

Unser Diagnostik-Angebot

Orthopädisch

  • konventionelles Röntgen
  • Untersuchungen bzw. diagnostische Injektionen unter Bildwandlerkontrolle (z. B. Facetten- und Nervenwurzelblockaden)
  • Sonographie der Stütz- und Bewegungsorgane
  • Knochendichtemessung (DXA)

Internistisch

  • Sonographie der Venen insbesondere zur Thrombosediagnostik
  • Sonographie er peripheren Beinarterien zur Überprüfung der Durchblutung
  • Farbduplexsonographie der hirnversorgenden Arterien
  • Sonographie Abdomen
  • Sonographie Schilddrüse
  • Ruhe-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Echokardiographie
  • Lungenfunktionsprüfung inklusive Bestimmung der Lungenkapazitäten, der Flussvolumenkurve sowie der Resistance
  • Schlaf-Apnoe-Screening
  • Laborchemische Kontrollen, insbesondere zur Überprüfung des individuellen Risikoprofils
  • Röntgenuntersuchung des Thorax
  • Röntgenuntersuchung des Abdomens