Fachklinik Kurköln

Die Orthopädische Fachklinik Kurköln

 

Wir sind eine orthopädische Fachklinik und behandeln Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates einschließlich Sportverletzungen mit den Möglichkeiten der konservativen Orthopädie.

  • Fähigkeits- und Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Erkrankungen des „rheumatischen Formenkreises“
  • Osteologische Krankheiten (Krankheiten des Knochens und Auswirkung anderer Erkrankungen auf den Knochen) inklusive Osteoporose (Knochenschwund)
  • Sportbedingte Verletzungen inklusive Schäden durch Überbeanspruchung
  • Folgezustände nach Operationen unfallbedingter Verletzungen
  • Folgezustände nach Implantation eines Gelenkersatzes
  • Folgezustände nach komplexen Operationen am Achsorgan inklusive osteoporosebedingter Wirbelkörperbrüche
  • Folgezustände nach Amputationen (inklusive Prothesenversorgung / Orthopädietechnik)

Durch eine hochwertige medizinische Rehabilitation wollen wir mit dem Patienten einen höchstmöglichen Rehabilitationserfolg erreichen. Die medizinische Behandlung der Patienten erfolgt durch ein qualifiziertes und interdisziplinär arbeitendes Team von Fachärzten, Diplom-Sportlehrern, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseuren und medizinischen Bademeistern, examinierten Pflegekräften, Oecotrophologinnen, Diätassistentinnen, Psychologinnen und klinischen Sozialarbeitern.

Rehabilitationsformen in der Fachklinik Kurköln

  • Stationäre Anschlussrehabilitationen (Anschlussheilbehandlung) (AR/AHB)
  • Rehabilitationsmaßnahmen stationär und ganztägig ambulant
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Rehabilitationsnachsorge der Rentenversicherungen (IRENA / MERENA)
  • Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
  • Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)
  • Ambulante Therapie mit ärztlicher Verordnung

Es besteht ein Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V. Gemäß § 30 Gewerbeordnung ist die Einrichtung als private Krankenanstalt konzessioniert. Die Klinik ist zur Abgabe von ambulanter Therapie nach § 124 SGB V zugelassen. Verträge gemäß § 140 a ff. SGB V für die integrierte Versorgung liegen vor.

Kostenträger

  • Deutsche Rentenversicherung Bund
  • Deutsche Rentenversicherung – jeweiliges Bundesland
  • Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
  • Alle gesetzlichen Krankenkassen
  • Postbeamtenkrankenkasse
  • Deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
  • Berufsgenossenschaften (BG)