Gemeinschaftsübung der Feuerwehren bei den Kliniken Bad Neuenahr

Gemeinschaftsübung der Feuerwehren bei den Kliniken Bad Neuenahr

 

 

 

 

Am Samstag den 22.06.2019 probten die Feuerwehren aus Bad Neuenahr und Heimersheim den Ernstfall in einer der größten medizinischen Einrichtungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der orthopädischen Fachklinik Kurköln war es zu einem Brand in einem Seitenflügel gekommen. Eine Vielzahl von Vermissten, Verletzten und Eingeschlossenen galt es zu retten.

Unter Atemschutz durchsuchten die Feuerwehrkräfte die verrauchten Räume nach Personen und der Brandursache. Von den Führungskräften im Außenbereich wurde nach weiteren Rettungswegen gesucht. So konnten einige Verletzte mittels der Drehleiter bzw. tragbare Leitern gerettet werden. Auch ein simulierter Atemschutznotfall wurde souverän abgearbeitet. Auch das Klinik eigene Notfall Team arbeitete hervorragend mit. Alle Verletzten wurden an der Sammelstelle aufgenommen und versorgt.

Die Übungsleitung beobachtet den Ablauf der Übung, und zeigte sich hinterher sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung.

Das 10-stöckige Klinikgebäude verfügt über 214 Betten. Zusätzlich kommen noch einmal ca. 45 Plätze für ambulante Reha-Maßnahmen hinzu. An einem normalen Wochentag befinden sich außerdem noch 170 Mitarbeiter im Haus. Die orthopädisch-rheumatologische Fachklinik Jülich, welche über eine Gang mit Kurköln verbunden ist, verfügt noch einmal über 126 Betten plus ca. 100 Mitarbeiter. Auf Grund des Fachgebietes sind viele Patienten nur eingeschränkt mobil, was bei einer Evakuierung einer solchen Einrichtung berücksichtigt werden muss.

Die Idee für die diese Übung hat der Chefarzt Dr. med. Jens Leonhard. Zusammen mit den Feuerwehrangehörigen Thomas Vollmer, David Schnöger, Jennifer Phiesel, Daniela Vollmer und Carsten Retterath hat Dr. Leonhard diese Übung ausgearbeitet und vorbereitet. Dr. Leonhard ist nicht nur die Schnittstelle zur Klinik, sondern auch zum DRK. Dort versieht er zusätzlich seinen Dienst als Leitender Notarzt.

Von den eingesetzten Löschzügen aus Bad Neuenahr und Heimersheim waren insgesamt 60 Kräfte mit 7 Fahrzeugen im Einsatz. Zusätzliche Unterstützung erhielt die Feuerwehr von 4 DRK Mitarbeitern und 2 Fahrzeugen von der Rettungswache.

Die Übungsleitung der Feuerwehr dankte Herrn Günter Kill als  geschäftsführenden Gesellschafter der Geschäftsführung der Kliniken Bad Neuenahr, dem Haustechniker Thomas Grusdat sowie den Mitarbeitern der orthopädischen Fachklinik  Kurköln für die Möglichkeit eine solche Übung durchführen zu können. Leider ist es für die Feuerwehr selten möglich eine solche Übung durchzuführen, da der Klinikbetrieb möglichst nicht gestört werden sollte. Insbesondere die Kräfte der Feuerwehr erhielten einen ersten Eindruck in den Ablauf und die Dimension der Klinik.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen »