Kliniken feiern 10-jähriges Bestehen der Kapelle zum Heiligen St. Blasius

Kliniken feiern 10-jähriges Bestehen der Kapelle zum Heiligen St. Blasius

Im Rahmen einer Eucharistiefeier wurde am Sonntag, den 2. Februar 2020 der Benediktion der Blasiuskapelle und der Altarweihe am 24.01.2010 gedacht.

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 02.02.2020 – Seit nunmehr über 10 Jahren wird in der Kapelle zum Heiligen St. Blasius, welche in der Orthopädisch-rheumatologische Fachklinik Jülich ihren Platz gefunden hat, zuverlässig an jedem Sonntag und an den kirchlichen Hochfesten die Heilige Messe gefeiert. Im Rahmen einer Eucharistiefeier wurde der Altarweihe vom 24.01.2010 durch den damaligen Abt der Benediktinerabtei Maria Laach, Benedikt Müntnich OSB, gedacht.

Der erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, sprach als Vertretung von Herrn Landrat Dr. Jürgen Pföhler, ein kurzes Grußwort und dankte der Familie Kill und den Kliniken für das Engagement. Ein weiteres Grußwort richtete Herr Dr. Thomas P. Fößel, Vorsitzender des PGR Bad Neuenahr, an die Anwesenden.

Die Blasiuskapelle ist eine Privatkapelle, welche ohne kirchliche Zuwendungen durch die Kliniken Bad Neuenahr GmbH & Co. KG und die Familie Kill frei finanziert wird. Die Kapelle ist 365 Tage im Jahr von morgens sieben Uhr bis abends acht Uhr geöffnet und lädt Patienten, Mitarbeiter, Gäste aber auch die Bürgerschaft zu Gebet, Stille, Innehalten und zu den Gottesdiensten ein. Die Heilige Messe wird in der Regel sonntags um 18:45 Uhr gefeiert. „Für unsere Patienten ist das am Sonntagabend die Zeit zwischen Abendbrot und Tatort“, so Günter Kill geschäftsführender Gesellschafter der Kliniken Bad Neuenahr GmbH & Co. KG. Zahlreiche Opferlichte werden täglich entzündet und nicht wenige Besucher schreiben ihre Sorgen, Nöte, Bitten aber auch ihren Dank in das Anliegenbuch.

Die Seelsorger werden seit jeher durch Jürgen Ritter in seiner Funktion als Küster und Organist organisiert, darunter Ruhestandsgeistliche, die Hausleitung aus dem Priesterseminar in Lantershofen und Patres aus der Benediktinerabtei Maria Laach. Insgesamt 8 Priester werden im Zelebrantenplan geführt und stellen die Seelsorge ganzjährig sicher. Seelsorgeschwerpunkt ist dabei freilich die Patientenseelsorge.

Im Anschluss an die Messfeier luden die Kliniken die Mitfeiernden zu einem kleinen Stehempfang ein.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen »