Kliniken Bad Neuenahr GmbH & Co. KG weiterhin an der Spitze

Die Orthopädische Fachklinik Kurköln führt Rehabilitationsleistungen für die Deutsche Rentenversicherung und für die gesetzlichen Krankenkassen durch. Im Rahmen der Qualitätssicherung sind Anforderungsprofile zur Rehabilitation nach Implantation einer Kniegelenk- und Hüftgelenkprothese (Gelenkersatz) definiert. Die Erfüllung dieser Profile wird regelmäßig zur Qualitätssicherung überprüft. „Nur durch eine enge Verzahnung von Leistungserbringung und Leistungsüberprüfung können wir schnell und zuverlässig einen hohen qualitativen Standard sicherstellen. Viele Patienten, die bereits von uns betreut werden konnten, kommen immer wieder auf uns zurück“, so Prof. Dr. med. Diethard M. Usinger, Chefarzt der Klinik. Es werden umfangreiche Daten zu den Bereichen Bewegungstherapie, Alltagstraining, Physikalische Therapie, Patientenschulung, Psychologische Beratung und Therapie, Gesundheitsbildung oder Ernährungsschulung erhoben. In vielen Bereichen lag die Klinik deutlich über dem geforderten Niveau. Die Klinik konnte 94 von 100 erreichbaren Qualitätspunkten erzielen und lag damit bei den insgesamt analysierten 218 Vergleichskliniken deutlich über dem Durchschnitt von 85 Qualitätspunkten. Besondere Bedeutung finden neben der sozialmedizinischen Einschätzung die Bereiche „Unterstützung der beruflichen Integration“ und „Nachsorge und soziale Integration“. Auch Diplom-Sportlehrer Andreas Breull, der Leiter der Therapieabteilung, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Rehabilitation hört nicht mit der Beendigung der stationären bzw. ambulanten Rehabilitation auf, sondern muss durch Nachhaltigkeit geprägt sein, um einen langfristigen positiven Effekt zu erzielen“.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen »